Trollblume

Die Trollblume ist, die Form ihrer Blüten lässt es erahnen, nahe mit den Anemonen verwandt. Es gibt ungefähr 30 Arten, als Gartenstaude werden zumeist die Sorten, basierend auf Trollius chinensis angeboten. Sie ist in allen Pflanzenteilen giftig.

Trollblume (Trollius chinensis-Hybride)

Trollblume (Trollius chinensis-Hybride)

Die Blütezeit der Chinesischen Trollblume erstreckt sich von Mai bis Juli. Sie kann, je nach Sorte, bis zu 80 Zentimeter hoch werden. Zu erhalten ist sie mit einfachen und halb gefüllten Blüten.

Die Europäische Trollblume (Trollius europaeus) ist bei uns heimisch. Man findet sie in Feuchtwiesen, wo man sie auch lassen soll. Sie ist selten und geschützt. Nachzuchten sind im Staudenfachhandel zu erhalten.

Im Garten eignet sich Trollius chinensis für voll- bis teilsonnige Standorte. Am besten gedeiht sie auf einem gleichmäßig feuchten Boden, der auch mal überschwemmt sein darf.