Adenium obesum

Wüstenrose

Von der Wüstenrose (Adenium obesum) gibt es viele Sorten. Sie ist nah mit dem Oleander verwandt.

Adenium obesum

Steckbrief

Adenium obesum

Kultur (Standort, Boden/Erde, Temperatur, Feuchtigkeit)

Während der Wachstums- und Blütezeit sollte die Wüstenrose sonnig stehen, sie verträgt auch die heiße Mittagssonne.

Als Substrat eignet sich handelsübliche Kakteenerde. Sie lässt man zwischen den Wassergaben fast austrocknen.

Im Herbst wirft Adenium obesum die Blätter ab. Das Überwintern kann an einem hellen bis halbschattigen Standort bei 15 bis 20 °C erfolgen.

Herkunft & Verbreitungsgebiet

Tropisches Afrika, Arabische Halbinsel, Sri Lanka

Höhe & Wuchsform

Die baum- oder strauchförmig wachsende Pflanze kann wild wachsend über 5 Meter hoch werden.

Lebensform

Mehrjährig

Familie

Hundsgiftgewächse (Apocynaceae)

Bienenpflanze

Nein

Heilpflanze

Nein

Giftpflanze

Ja, alle Pflanzenteile sind stark giftig.

Sonstiges

Wüstenrose Samen

Die Anzucht aus Samen ist einfach. Die Saattiefe beträgt ungefähr einen Zentimeter. Das Substrat, es kann handelsübliche Kakteenerde verwendet werden, sollte gleichmäßig feucht aber nicht nass sein.

Bei 20 bis 25 °C keimen die ersten Samen nach 7 bis 10 Tagen. Der Anzuchttopf kann mit einem Gefrierbeutel abgedeckt werden.

Comments are closed.